Exportdokumente

Beim Warenversand in EU-Staaten sind grundsätzlich keine Zollpapiere erforderlich. Ausgenommen davon sind Länder, die wir per Luftfracht für Sie abwickeln. Näheres erfahren Sie in dieser Rubrik.

Zu diesen Ausnahmen gehören Griechenland, Zypern und Malta. Des Weiteren benötigen Sie für EU-Zollausschlussgebiete (z. B. Kanalinseln, Kanarische Inseln) und für den Export in Staaten mit eigener Zollhoheit spezielle Versandpapiere.

 


 

Proforma-Rechnung

Eine Proforma-Rechnung kann erstellt werden, wenn die Ware keinen Handelswert hat, es sich also z.B. um nicht zum Wiederverkauf bestimmte Ware, um Muster- oder Geschenksendungen und Lieferungen ohne Berechnung handelt. Die für eine Handelsrechnung notwendigen Angaben müssen auch unbedingt auf der Proforma-Rechnung enthalten sein. Zusätzlich muss eine Wertangabe erfolgen, z.B. mit Vermerk „Muster - Wert nur für Zollzwecke“.

 

Elektronische Ausfuhrerklärung

Ab einem Warenwert von 1.000,- Euro benötigen Sie für den Paketversand in die EFTA-Staaten und Drittländer eine Ausfuhrerklärung. Ausfuhrerklärungen müssen bei den Zollbehörden in elektronischer Form eingereicht werden. Nutzen Sie das Know-how unserer Spezialisten durch unsere zentrale Zollabteilung.

 

Ursprungserklärung (UE)

Bis zu einer Warenwertgrenze von 6.000,- Euro genügt eine UE, die in der Rechnung angegeben sein sollte. Der verbindliche Text lautet: “Der Ausführer (bzw. Der ermächtigte Ausführer, Bewilligungsnummer …) der Waren, auf die sich dieses Handelspapier bezieht, erklärt, dass diese Waren, soweit nicht anders angegeben, präferenzbegünstigte Europäische Gemeinschaft-Ursprungswaren sind.“ Die UE muss im Original unterschrieben werden (inkl. Klarschrift und Firmenstempel!), wenn der Ausführer kein „ermächtigter Ausführer“ ist.

 

Warenverkehrsbescheinigung EUR.1

Bei einem Warenwert von über € 6.000,- ist eine Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 erforderlich. Diese muss von dem zuständigen Zollamt abgestempelt werden. Eine Ausnahmeregelung gilt für den „ermächtigten“ Ausführer. Hier genügt die UE mit Angabe der Bewilligungsnummer. Für die Türkei ist daher entsprechend eine A.TR. zu verwenden.

 

Ursprungsnachweis

Wenn der Wert für eine Freischreibung überschritten wird, sollte besser ein Ursprungsnachweis (Präferenznachweis) angefertigt werden. Damit wird bescheinigt, dass Ihre Waren in einem Land der Europäischen Gemeinschaft oder EFTA-Land hergestellt wurden. Liegt ein Präferenznachweis vor, werden entweder keine Zölle (EFTA) oder ein günstigerer Zollsatz (Drittländer) erhoben. Wenn Sie keinen Nachweis erbringen können, so ist dies auf der Rechnung zu vermerken.

<< zurück >>



Branchenlösungen

Werk- und Objektschutz
- Tor- / Pfortendienste
- Objektsicherheitszentralen
- Empfangs- / Telefondienste
- Brandschutzdienste
- Baustellenbewachung
 
Messe- und Eventservice
- Veranstaltungsschutz
- Konferenzraumbetreuung
- Sicherheitskontrollen
 
Mobile Sicherheit
- Alarm- und Revierdienste
- Schlüsseldienste
- KEP & Transport (Overnight)
- Interventionsdienste
 
Personenschutz
- Personen- und Begleitschutz
- Risikoanalyse und Planung
- VIP-Betreuung
 
Hotelsicherheit
- Night Audits
- Receptionservice
- Fuhrparkservice
- Hausmeisterdienste
 
Sicherheit (Einzelhandel)
- Warenhausdetektive
- Testeinkäufer
- Inventuren
- Doorman
- Sicherheitsstreifen
 
Sicherheit (ÖPNV)
- Bestreifung von Zügen
- Sicherung von Anlagen
- Fahrkartenkontrollen
- Schließdienste
 
Safety Corporation Services
- Analyse und Konzept
- Alarmaufschaltung
- Know-How und Ausbildung
- Sicherungsposten
- Logistik und Lagerhaltung
- 24h NSL nach VdS
 
Sicherheitsberatung
- Schwachstellenanalyse
- Sicherheitsmanagement
- Betriebliche Ermittlungen
 
Training
- Aus- und Weiterbildung
- Schießausbildung